HERMANN Katalog

Zeiten ändern sich, Werte aber bleiben
100 Jahre einer bewegten Firmengeschichte
1920 - 2020 Jubiläumsbär

Time change - Value ramain
Jubilee Bear 1920 - 2020
100 years of an eventful company history

Artikelnummer / item number: 10100-8


Teilen

   sicher Einkaufen direkt beim Hersteller
Für HERMANN-Coburg Händler
For HERMANN-Coburg Stockists


Zeiten ändern sich - Werte bleiben - 100 Jahre einer bewegten Firmengeschichte

100 Jahre ist es jetzt her, als die ersten von Max Hermann in Selbständigkeit gefertigten Teddybären unter dem Weihnachtsbaum lagen und in damals schweren, inflationären Zeiten Kinderaugen zum Strahlen brachten. Überall herrschte Arbeitslosigkeit, Hunger und Not. Trotz Güterknappheit und voranschreitender Geldentwertung versuchten die Menschen dennoch in ein halbwegs normales Leben zurückzukehren; Frieden, endlich Frieden. Kindern mit bescheidenem Spielzeug wieder eine kleine Freude bereiten zu können, um sie die schwere Last der Kriegsjahre vergessen zu lassen, war das einzige, was damals auf dem Weihnachtswunschzettel stand. Für sich selbst beanspruchten die Erwachsenen nichts, außer sich endlich einmal satt essen zu können. In diese Zeit hinein fällt die Entscheidung unseres Großvaters, sich mit einer kleinen Teddybärenfabrikation selbstständig zu machen. Es musste ja irgendwie weiter gehen, so kurz nach dem Ersten Weltkrieg. Sein einziges Kapital, auf das er sich stützen konnte, war die Kraft seiner Hände und das Wissen um die Herstellung guter Teddybären. Er legte damit den Grundstein für unser heutiges Unternehmen.

Als unser Großvater 1920 den Schritt in die Selbstständigkeit wagte und in damals schweren Zeiten mitten im Thüringer Wald in dem kleinen Bergdorf Neufang nahe der Spielzeugstadt Sonneberg seine eigene kleine Teddybärenfabrikation gründete, war dies sicherlich kein Ereignis, was die Welt bewegte. Angesichts der Irrungen und Wirrungen, die die Weltgeschichte in den folgenden Jahren für unsere Teddybären bereit hielt, ist heute der 100. Geburtstag unserer Teddybären aber sicherlich beachtenswert. Nicht viele Manufakturen können auf eine solche Tradition zurückblicken. Noch ahnten unsere Teddybären jedoch nicht, welchen großen Herausforderungen sie sich im Verlauf ihrer Lebensgeschichte noch zu stellen hatten.

In den hinter uns liegenden 100 Jahren erlebten unsere Teddybären Inflationszeiten, Weltkrieg, Flucht und Vertreibung. Sie erlebten Aufschwung und Rückschläge und sahen die unterschiedlichsten Währungen kommen und gehen. Mit Einführung der Rentenmark nach der Hyperinflation des Jahres 1923 konnten sie sich auf die Blütezeit der 1920er Jahre stützen und nahmen teil am pulsierenden Welthandel der einstigen Weltspielzeugstadt Sonneberg. Sie erlebten die große Weltwirtschaftskrise 1929 und mussten aufgrund ihres starken England Exports mit offenen Augen zusehen als mit dem Pfundsturz im Jahr 1931 alles Geld verloren war. Unsere Teddybären freuten sich als ihnen Hunde und Katzen zur Seite gestellt wurden und nahmen ohne zu zögern einen kleinen Foxterrier in ihr Markenzeichen auf. Sie wurden aus alten Decken und aufgetrennten Wintermänteln gefertigt als während und nach dem Krieg kein anderes Material zur Herstellungen von Teddybären zur Verfügung stand. Unsere Teddybären spürten hautnah am eigenen Körper die Teilung Deutschlands und den Verlust der alten Heimat. Sie mussten erfahren, was es heißt, alles zurück zu lassen und nur mit dem, was man tragen konnte, einer ungewissen Zukunft entgegen zu gehen. Sie erlebten Zeiten des Friedens und des Aufbaus und sahen wie sich mit Einführung der DM die Regale in den Spielzeugläden nach der Währungsreform im westlichen Teil Deutschlands wieder füllten. Made in Germany war wieder gefragt und unsere Teddybären wurden wieder in alle Welt verschickt. Auf Wunsch einer breiten Käuferschicht veränderten sie ihr Aussehen und wandelten sich vom 5-fach gegliederten und mit Holzwolle gestopften Mohair-Klassiker zum kuschelweichen, waschbaren Schmusebär. Gleichzeitig aber beobachteten sie, wie der alte, nach klassischen Herstellungsverfahren gefertigte Teddybär als bedeutendes Kulturgut überall in die Museen einzog, und Sammler auf der ganzen Welt nach den Teddybären der alten Manufakturen suchten. Unsere Teddybären erlebten die Deutsche Einheit und konnten nach 40 Jahren eiserner Trennung die Spuren, die sie am Ort ihrer Entstehungsgeschichte der Welt hinterlassen hatten, wieder bestaunen. Ein Teddybär kehrt heim und besann sich zurück auf seine Wurzeln. Ganz still und leise waren unsere Teddybären erwachsen geworden und hatten sich emanzipiert. Einst als einfaches Kinderspielzeug erdacht, haben sich unsere Teddybären im Verlauf ihrer Lebensgeschichte zu einem wertbeständigen Sammlerstücken entwickelt. So ist es heute das Anliegen unserer Teddybären, die wieder ganz nach den alten, klassischen Herstellungsverfahren gefertigt werden, kulturell interessante Themen zu besetzen und Botschaften hinaus in die Welt zu tragen. Zeiten ändern sich, Werte bleiben.


Artikelbeschreibung item details
Mohairplüsch,
klassische Holzwollfüllung,
von Hand gestopft
mit Brummstimme
mit Zertifikat und einer Jubiläumsschrift über eine 100 Jahre alte Firmengeschichte im Zeitungshalter

im goldfarbenem Präsentkarton verpackt
38 cm = 15 inch
Limitierung 100 Stück
Made of Mohair,
classic excelsiorstuffing.
made by hand by highskilled experts
growler voice

with company history in the newspaper-holder

38 cm = 15 inch
Limited Edition 100 pieces

Urheberrechtschutz für unsere Teddybären-Kreationen:
© Alle unsere Modelle unterliegen dem weltweiten Urheberrechtsschutz als Werke der angewandten Kunst (Vgl. BGH, Urt. 13.11.2013, AZ I ZR 143/12)
Ihr Browser kann das Objekt leider nicht anzeigen! Ihr Browser kann das Objekt leider nicht anzeigen!

High Res - Image of this item - Ein hochauflösendes Bild erhalten Sie hier

Haendler Liste



Copyright © 2020
HERMANN-Spielwaren GmbH, Im Grund 9-11, D-96450 Coburg / Germany
Phone +49-9561-8590-0 FAX +49-9561-8590-30 Email info@hermann.de
URL: http://www.hermann.de